Montag, 18. August 2008

Ohhhjeee

Steifftier
könnte man mich heute auch nennen.
Ich hab letzte Nacht irgendwie falsch gelegen. Mein Hals will sich doch partout nicht nach links drehen lassen!
Nun gut.... ein Körnerkissen und etwas ABC - Wärmesalbe werden es schon wieder richten.

Dann geht es bestimmt morgen wieder... *freu*

Kommentare:

  1. Oh jeeehh du Arme - lass Dich mal knuddeln

    Toll Dein neues Design - gefällt mir - das bist eben Du

    Gute Besserung

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ma-bo,
    hab soeben deinen Blog entdeckt - und finde ihn (dich) auf Anhieb sehr sympathisch.

    Ich kenne dein Steifftierproblem übrigens nur zu gut, das hab ich auch mehrmals im Jahr. Ich fühle mich dann immer so richtig zum ko...en. Kenne aber mittlerweile ein paar isometrische Übungen, die klasse helfen. (Kann ich dir gerne auf Wunsch beschreiben). Ausserdem: Magnesium! Lockert die verkrampften Muckis.

    Gerne komme ich in Zukunft öfter vorbei - ich hoffe, du hast nichts gegen einen Link!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Übungen gegen das Steifftierproblem:

    1. Aufrecht auf einen Stuhl setzen und die Arme/Schultern hängen lassen.

    2. rechte Hand an die rechte Kopfseite (Schläfe) legen, Kopf dagegen pressen, mit der Hand dagegen halten (so als ob du mit dem Kopf die Hand wegschieben willst).

    3. bis 10 zählen und halten

    4. kurz entspannen

    5. das gleiche links

    6. gleiche Übung von vorne, d.h. beide Hände gegen die Stirn pressen, mit dem Kopf dagegen halten, entspannen

    7. gleiche Übung von hinten: verschränkte Hände hinter den Kopf und drücken und halten und entspannen

    8. zum Abschluss die Arme nach unten, Hände anwinkeln (90 Grad) und nach kräftig unten ziehen (Dehnen)

    Macht die Nackenmuskulatur schön locker!

    Viel Spaß!
    Christine

    8.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails